Third Mission: Wie können RomanistInnen ihre Forschungsergebnisse in die Gesellschaft tragen?

Neben Forschung und Lehre gewinnt derzeit an den Universitäten eine dritte Säule immer mehr an Bedeutung: Diese Third Mission von WissenschaftlerInnen ist der Wissenstransfer an Nicht-WissenschaftlerInnen. Da die Universitäten von der Gesellschaft finanziert werden sollten sie ihr neu erarbeitetes Wissen auch wieder an die Gesellschaft zurückgeben. Während Ingenieurswissenschaften durch Technologietransfer in die Wirtschaft sichtbar sind und Sozialwissenschaften bei der Bewältigung sozialer Herausforderungen helfen können, stellt sich die Frage, was die Romanistik in diesem neuen Bereich leisten kann und möchte. Diese Frage möchten wir im Rahmen dieser Third Mission-Veranstaltung am Romanistentag gemeinsam diskutieren.

  • Grußwort: Dr. Oliver Fromm, Kanzler der Universität Kassel
  • Impulsvortrag: Dr. Isabel Roessler, Gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), Gütersloh
  • Diskussion, moderiert von Prof. Dr. Elissa Pustka, Universität Wien (DRV-Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit)